Liedertafeln

Schon bemerkt? Sie sind unauffällig, obwohl sie nicht klein sind. Sie fügen sich farblich nahtlos ein, als ob sie Teil des Ganzen wären. Aber werden sie bestückt, stechen sie sofort ins Auge! Wovon ich schreibe? Natürlich von unseren neuen Liedertafeln. Der Prototyp hat ausgedient, die Zeit des Provisoriums ist vorbei. Schauen Sie mal genau hin. Seit 16. August 2019 zieren die beiden neuen Liedertafeln die Kirchenwände und geben einen guten … Hier klicken für mehr…

Ein Stuhl, der deinen Namen trägt …

Es gibt sie wieder, die Möglichkeit, eine Stuhlpatenschaft für Stühle in unserer Kirche zu übernehmen, denn der Kirchenvorstand hat 30 neue Stühle angeschafft. Eine Stuhlpatenschaft mit Plakette kostet nach wie  vor 225 Euro. Bei Interesse melden Sie sich bitte im Kirchenbüro.

Die Herbstausgabe des Martinsboten …

… wird in diesen Tagen verteilt. Der Schwerpunkt blickt ein bißchen zurück zur Kircheninnenrenovierung und der Kirchenwiedereinweihung und es wird die Kirche vorgestellt. Neben einigen Rückblicken werden viele Veranstaltungen beworben. Wagen Sie einen Blick in das Heft und lassen Sie sich informieren. Viele Grüße von Ihrem Redaktionsteam

Himmlische Zeiten in Oldendorf

  In einem Festgottesdienst wurde die St. Martins-Kirche in Oldendorf vom Superintendenten Dr. Thomas Kück und 270 Gottesdienstbesuchern nun offiziell wieder eingeweiht. Statt einer klassischen Predigt taten Kirchenvorsteher und -vorsteherinnen als Engel verkleidet ihre Träume für die zukünftige vielfältige Nutzung des Gotteshauses kund – unter der Leitung von Ober-Engel Stefan Meier. Der Bläserchor der Kirchengemeinde stimmte die Gemeinde vor dem Gottesdienst musikalisch ein und lockerte die Grußworte im Anschluss mit … Hier klicken für mehr…

Ankündigung der Wiedereinweihung im Stader Tageblatt vom 30. Mai 2015

  Oldendorf (knk). Sie ist zweifelsfrei das Schmuckstück im Herzen Oldendorfs – die St.-Martin-Kirche. Nach knapp einjähriger aufwändiger Innenraumsanierung feiert die Kirchengemeinde am kommenden Sonntag, 31. Mai, ab 15 Uhr die Wiedereinweihung der vermutlich um das Jahr 1200 herum erbauten Feldsteinkirche. Los geht es mit einem Festgottesdienst. Im Anschluss sind Gemeindemitglieder und Bürger zu einem Imbiss geladen. Das Motto des Festgottesdienstes lautet „Himmlische Zeiten“ und die sind für alle Liebhaber reizvoller … Hier klicken für mehr…