„Geist ist geil“ – 2. Fährgottesdienst am Pfingstmontag in Brobergen

 

Morgens sah es vom Wetter her schlecht aus: Regenwolken bei nur 12 Grad…

Um 10 Uhr am Pfingstmontag kam die Sonne durch. Die Mitglieder des Fähr- und Geschichtsvereins Brobergen und die Mitarbeiter der Kirchengemeinden Lamstedt und Oldendorf begannen den Aufbau für den 2. Fährgottesdienst.

Um 11 Uhr konnte er unter starker Beteiligung der Gottesdienstbesucher mit der Musik der Lamstedter Bläserinnen und Bläser beginnen. Sehr interessiert zeigte sich auch eine bunte Gruppe Ziegen und Schafe auf dem Deich.

Gottesdienst-kleiner

Da der Pastor Dr. Drögel (Pastor Wolff, Lamstedt) seine Papiere für die Predigt nicht fand, entwickelte sich ein munteres Gespräch zum Thema ‚Geist‘ mit Herrn Winkelmann, einem angereisten Wohnmobilisten (Pastor Ziemens, Oldendorf) und einem der Fährleute (Fährmann Thomas Schult, Lamstedt).

Die etwa 150 Gottesdienstbesucher hörten von guten und bösen Geistern, die unter den Menschen wirken, so wie im Fährverein, wo viele Ehrenamtliche die 91 Jahre alte Prahmfähre „Helmut Hudaff“ pflegen und betreiben, ebenso auch vom guten Geist Jesu, der die Jünger Jesu bis heute mit Liebe, Kraft und Glauben stärkt.

Begleitet von der Bläsergruppe wurden pfingstliche Lieder geschmettert, während manches Boot die Fährstelle passierte und die Möven schrieen – eine einzigartige Atmosphäre.

So gefesselt bemerkte kaum jemand die drohend heranziehenden neuen Wolken. Doch Petrus hatte ein Einsehen und nur wenige Tropfen fielen auf die Gemeinde am Ufer der Oste. Die meisten Besucherinnen und Besucher ließen sich anschließend von den Mitgliedern des Fährvereins lukullisch verwöhnen.

Übereinstimmendes Echo: „So einen Gottesdienst wollen wir wieder feiern!“

(Text: Burkhard Ziemens, Foto: Thomas Schult)

Tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.