Kircheninnenrenovierung VIII – „Geht´s voran in der Kirche? …“

… So fragen uns immer wieder Gemeindeglieder. „Ja, es geht voran!“  antworten wir dann. In der Tat: Nachdem etliche Kubikmeter Sand und Schutt aus der Kirche gebaggert waren und jede Menge loser Putz abgeschlagen und abtransportiert war, konnte die neue Sohle gegossen werden, die Grundlage für die neue Heizung. Gern hätte der Kirchenvorstand auf die Stufe zum Altarraum verzichtet, doch aus denkmalsschützerischen Gründen gab es dafür keine Genehmigung. So musste … Hier klicken für mehr…

Kircheninnenrenovierung VII

In unserer Kirche sieht es zurzeit so aus. An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Fleißigen, die die Kircheninnnerenovierung mit Rat und vor allem Tat wieder ein gutes Stück vorangebracht haben. Der Fußboden ist geschüttet und härtet ab. Der untere Teil der Seitenwände wurde in vielen Arbeitsschritten so behandelt, dass mögliche Feuchtigkeit nicht im Mauerwerk hochsteigen kann.                     … Hier klicken für mehr…

Kräftige Männer gesucht am Sonntag, 29. Juni! – Kircheninnenrenovierung III

Oldendorf räumt die Kirche! Am Sonntag, 29. Juni 14 ab 10:00 Uhr soll in Oldendorf die über 800 Jahre alte ehrwürdige St. Martins-Kirche ausgeräumt werden. Es muss Platz her für die Renovierungsmaßnahmen, die etwa ein ¾ Jahr dauern werden. Vor allem die Kirchenbänke müssen raus und werden in Bossel zwischengelagert, denn die Kirche bekommt unter anderem eine neue Fußbodenheizung. Für das Tragen der schweren Bänke sucht die Gemeinde noch kräftige … Hier klicken für mehr…

Aktion Kirchencent – Alte Kirche neu beleben!

Nun geht sie los – unsere „Aktion Kirchencent – Alte Kirche neu beleben!“ Eigentlich sollten nur die Elektrospeicher-Heizung ausgetauscht und die Wände gemalt werden. So plante man es im Kirchenvorstand Oldendorf Anfang der 90er Jahre. Als das Ziel 20 Jahre später finanziell umsetzbar war, kamen neue Gedanken: Wie muss eigentlich unsere Kirche für die nächsten 50 / 100 Jahre innen aussehen, um den veränderten Ansprüchen der Gemeindearbeit und -glieder zu … Hier klicken für mehr…